OSTEOPATHIN FÜR PFERDE
OSTEOPATHIN FÜR PFERDE
Osteopathin / Verhaltenstherapeutin
Osteopathin / Verhaltenstherapeutin

Kontakt

Osteopathie und Akupunktur

für Pferde und Hunde

Solveig Bechtold

Hauptstr. 115

65375 Oestrich-Winkel

 

Telefon

+49 170 4812483


E-Mail

pferdeosteopath.

akupunktur@gmail.com

 

Sprechzeiten nach Vereinbarung und zwischen 8 Uhr und 20 Uhr

 

 Bitte beachten Sie für ausführlichere Infos auch meine Seite: www.hundeflüsterer-gut.de 

 

          Ihr Hund erhält eine Korrektur von eventuell vorhandenen Verhaltensauffälligkeiten nach Cesar Milan. Diese Korrektur muss anschließend noch mit Herrchen oder Frauchen geübt werden damit Diese die richtigen "Hebel" in Kraft setzen können.

Die "richtigen Hebel" sind unter Vielen zum Beispiel:

 

1. Eine RUHIGE UND BESTIMMTE ENERGIE bzw. Ausstrahlung, die man durch Sicherheit erhält. Sicherheit wiederum erhält man durch genaues Wissen, wie man in welcher Situation reagieren bzw. agieren muss. Der Hund erhennt Ihre Sicherheit, Kompetenz und Gelassenheit und fühlt sich bei Ihnen dann auch sicher. Er traut Ihnen dann zu für alle Eventualitäten ein Rezept zu haben, dem Rudel und damit ihm das Überleben zu sichern und dadurch das Rudel zu führen zu können. Nur dann überlässt er Ihnen die Entscheidung ob der Hund da drüben bekämpft werden muss oder nicht und ob es sich lohnt einen Hasen zu jagen oder nicht.

 

2. Nur VERSTÄNDLICHE KOMMANDOS sind für einen Hund bindend. Wenn Körpersprache und Worte nicht übereinstimmen, weiß Ihr Hund nicht was er jetzt machen soll weil er gegenteilige Informationen bekommt.

 Körpersprache und alle anderen von mir entwickelten "Hebel" lernen Sie bei mir oder einem anderen guten Trainer.

 

3. TIMING - Für den Hund wird nur das gelobt oder bestraft, was er im Moment vor der Bewertung getan hat. Ein Hund, der wieder kommt nach einem längeren Ausflug, der einem Hasen galt, muss also gelobt werden weil er unmittelbar vorher das Richtige getan hat. Das Ausbüchsen kann man nur  korrigieren während er es noch tut.

 

4. KONSEQUENZ ist sehr wichtig weil der Hund Sie nur dann ernst nimmt - sonst denkt er Sie wüssten selber nicht was richtig und was falsch ist weil er z.B. mal nicht auf die Couch darf ( wegen schmutzigen Pfoten ) und dann wieder in Ruhe gelassen wird obwohl er unaufgefordert drauf gehüpft ist ( weil die Pfoten ja sauber waren ). Also IMMER gleich reagieren!

 

5. ANGEMESSENHEIT + AUSGEWOGENHEIT ZWISCHEN LOB UND TADEL. Sowohl das Eine als auch das Andere ist gleichermaßen wichtig . Positive Verstärkung sind 50% des Erziehungserfolges und negative Verstärkung die anderen 50%. Ein harmonisches Verhältnis zum Hund kann also nur entstehen wenn 100% stimmt und wenn der Tadel nicht zu grob sondern gerecht ist.

 

6. NICHT SO VIEL REDEN SONDERN KÖRPERSPRACHE VERWENDEN. Hunde im Rudel labern sich auch nicht dauernd voll sondern erziehen die Rangniedrigen mit positivem Lecken und Spielen sowie negativem Drohen und Beißen. Handeln ist also der Schlüssel. Fipen als positive und Knurren als negative sprachliche Äüßerung kann man von der Hundemutter mit heller Stimmlage bzw. dunkler Stimme beim Tadeln übernehmen aber NUR eine Handlung mit entsprechender Körpersprache ist ein Korrekturmittel was auf eine Ansage folgen muss, wenn sie nicht befolgt wird.

 

Die Unterrichtszeit mit Herrchen oder Frauchen kostet 30,- die Stunde  und wird von Solveig Bechtold durchgeführt

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Osteopathie und Akupunktur für Pferde